Zahnfüllungen

Zahnfüllungen
„Auch der Zufall ist nicht unergründlich. Er hat seine Regelmäßigkeit.”
(Novali)

Die moderne Zahnmedizin verfügt über zahlreiche Behandlungsmetoden, die es ermöglichen, Zähne zu restaurieren.
Ich wurde oft gefragt, was unterscheidet eine Zahnfüllung und eine Zahnrestauration? Eine Zahnrestauration ist wesentlich umfangreicherer Begriff und beinhaltet unten anderen Zahnfüllungen, die noch als Zahnplomben zu bezeichnen sind.

Eine Zahnfüllung muss etwas füllen, demzufolge muss eine Kavität, sprich ein Loch im Zahn, das meistens durch Karies verursacht wurde, vorhanden sein. Was ist, wenn eine Ecke des Schneidezahnes abgebrochen ist? Da ist kein Loch, also kann nicht gefüllt werden, sondern restauriert werden. Eine Skulptur, bzw. Zahnskulptur ist zu schaffen. Eine Ecke des Frontzahnes zu kreieren, benötigt viel mehr anatomische Kenntnisse, Berücksichtigung der Farb- und Lichttheorien, Erfahrung und letztendlich Zeit, als eine Zahnfüllung. Also, jede Zahnrestauration ist eine Skulptur, die aus formungslosem Material hergestellt wurde, ein Einzelstück, ein Unikat.

Mein KommentarZahnarzt Michail Golmann:

Ich habe eine Tabelle für Sie entworfen, eine schnelle Übersicht über Zahnfüllung-Arten und Zahnfüllung-Materialien ermöglicht. Wie ich bereits erwähnte, habe ich bewusst auf die detaillierten Beschreibungen verzichtet, weil Sie selbstverständlich unendlich viel ausführliche Informationen im Internet zu allen Bereichen der Zahnmedizin selbst finden können und ich möchten Sie damit nicht langweilen. Die Spalte „Mein Kommentar“ stellt meine ganz persönlichen praktischen Meinungen dar, die aus meiner fast 30-jährigen Tätigkeit als Zahnarzt herauskristallisiert wurden.

Amalgam -Füllung

Amalgam-Füllung
Ästhetik, Farbe:
Metall, silberfarbig. Nicht ästhetisch.
Langlebigkeit:
Sehr gut
Allergie, Biokompatibilität:
In Literatur wird von beinhaltendem Quecksilber gewarnt.
Herstellung, Anzahl der Sitzungen:
Direkt vom Zahnarzt im Munde des Patienten in einer Sitzung.
Kosten:
Werden komplett seitens Gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
Mein KommentarMein Kommentar:

Sehr gut haltbar sogar bei den großen Karies-Kavitäten. Leider gar nicht ästhetisch, deswegen kann nur im Backenzahnbereich verwendet werden. Allergie und Giftigkeit weit übertrieben, aber bei nachgewiesener Amalgam-Allergie, Niereninsuffizienz, Schwangerschaft darf nicht gelegt werden.

Zement – Füllung / Glasionomerzementfüllung (GIZ)

Zement – Füllung / Glasionomerzementfüllung (GIZ)
Ästhetik, Farbe:
Zahnfarbe, aber nicht ästhetisch (matt, nicht polierbar).
Langlebigkeit:
Mittelmäßig
Allergie, Biokompatibilität:
Allergien sind selten. Gute Biokompatibilität.
Herstellung, Anzahl der Sitzungen:
Direkt vom Zahnarzt im Munde des Patienten in einer Sitzung.
Kosten:
Werden komplett seitens Gesetzlichen Krankenkassen übernommen
Mein KommentarMein Kommentar:

Glasionomerzementfüllung (GIZ) ist eigentlich nur als halbprovisorische Füllung für Erwachsene geeignet.
Im Milchgebiss bei Kindern ist es eine gute Lösung.

Kunststofffüllung / Kompositfüllungen *

Amalgam-Füllung
Ästhetik, Farbe:
Zahnfarbe. Sehr ästhetisch.
Langlebigkeit:
Gut
Allergie, Biokompatibilität:
Allergien sind selten. Gute Biokompatibilität.
Herstellung, Anzahl der Sitzungen:
Direkt vom Zahnarzt im Munde des Patienten in einer Sitzung.
Kosten:
Relativ günstig. Zuzahlungen bei gesetzlich Versicherten erforderlich.
Mein KommentarMein Kommentar:

Für verschiedene ästhetischen Korrekturen, Versorgung der kleinen Karies-Kavitäten bestens geeignet. Für mittelgroße Karies-Kavitäten ist es auch gut. Die große Karies-Kavität ist aber das größte Problem. **

Goldfüllungen / Gold – Inlay / Gold – Onlay

Goldfüllung
Ästhetik, Farbe:
Metall, goldfarbig. Eigentlich nicht ästhetisch, aber geschmacksabhängig.
Langlebigkeit:
Sehr gut
Allergie, Biokompatibilität:
Allergien sind SEHR selten. Sehr gute Biokompatibilität.
Herstellung, Anzahl der Sitzungen:
Indirekt. Vom Zahnarzt wird Abdruck genommen und Inlay, Onlay wird im zahntechnischem Labor hergestellt.
Kosten:
Relativ teuer. Goldmaterialkosten, Rechnung vom zahn-technischen Labor sind zu zahlen.
Mein KommentarMein Kommentar:

Goldfüllung ist sogenannter Goldstandard. Es bedeutet, dass fast alle andere Füllungsarten im Vergleich zur Haltbarkeit, Bioverträglichkeit der Goldfüllung unterlegen sind. Problematisch ist, dass die Goldfüllungen nicht ästhetisch und relativ teuer sind.

Keramik – Füllungen / Keramik – Inlay / Keramik – Onlay

Keramik-Füllungen
Ästhetik, Farbe:
Zahnfarbe. Sehr ästhetisch.
Langlebigkeit:
Sehr gut
Allergie, Biokompatibilität:
Allergien sind mir nicht bekannt. Sehr gute Biokompatibilität,= höchste Bioverträglichkeit.
Herstellung, Anzahl der Sitzungen:
Indirekt. Vom Zahnarzt wird Abdruck genommen und Inlay, Onlay wird im zahntechnischem Labor hergestellt. Mindestens zwei Sitzungen.***
Kosten:
Relativ teuer. Rechnungen vom zahntechnischen Labor sind zu zahlen. ****
Mein KommentarMein Kommentar:

Moderne Keramik-Füllungen übertrifft den Goldstandard (s.o). Genauso wie Goldfüllung ist die Keramik-Füllung sehr langlebig, bioverträglich. Aber im Vergleich zur Goldfüllung kann sie sehr ästhetisch gestaltet werden. Bleibt aber relativ teuer.

* Es wird immer von der Kunststoff-Füllung gesprochen. Dieser Begriff ist aber irreführend, abwertend und schlichtweg falsch. Was wird unter Kunststoff verstanden? Plastik wie für eine Flasche Mineralasser?
Die korrekte Bezeichnung ist: Komposit-Füllung. Komposit-Füllung besteht aus organischer Kunststoffmatrix und anorganischen Füllkörpern, die eigentlich chemisch gesehen Keramik-Bestandsteile sind. Die modernen Kompositfüllungen bestehen bis zu 85% aus keramischen Füllkörpern und demzufolge sind dann diese Füllungen eher als Keramik-Füllungen, als Kunststoff-Füllungen zu bezeichnen.

**Die große Komposit-Füllungen lösen sich kleinflächig unbemerkbar vom Zahn ab. Die Füllung hält, ist aber undicht. Erstmals hat man keine Schmerzen, aber die Bakterien dringen aus der Mundhöhle immer tiefer in den Zahn hinein. Wenn es dann zu Schmerzen kommt, ist es schon für den Zahn zu spät. Es muss eine Wurzelbehandlung durchgeführt werden und im schlimmsten Fall ist der Zahn zu entfernen.
Fazit: Die Indikationen für diese Art von Füllungen müssen streng eingehalten werden. Es ist absolut verständlich, dass die meisten Patienten eine ästhetische, haltbare und relativ günstige Komposit-Füllung beim Zahnarzt wünschen. Der Zahnarzt möchte auch selbstverständlich die Wünsche seiner Patienten erfüllen. Leider möchte die zahnmedizinische Werkstoffkunde davon nichts wissen. Die zu breit gestellten Indikationen für die Komposit-Füllungen können wie oben geschrieben zu fatalen Folgen für den betroffenen Zahn führen.

*** Es gibt das spezielle technisch aufwendige und kostenintensive Verfahren, das es ermöglicht, direkt in der Praxis Keramik- Füllungen ohne das zahnärztliche Labor herzustellen. Bei Herstellung der Zahnrestaurationen mittels dieses Verfahrens wird immer von einer Sitzung gesprochen. Das stimmt, aber diese Sitzung kann mehrere Stunden dauern, weil die Keramik-Füllungen digital modelliert und von der Fräsmaschine hergestellt werden müssen. Es benötigt ziemlich viel Zeit. Ich finde, dass zwei kurze Sitzungen für die Patienten angenehmer und komfortabler sind.

**** Die Kosten für das oben beschriebene spezielle technische Verfahren, das ermöglicht, direkt in der Praxis Keramik- Füllungen ohne das zahnärztliche Labor herzustellen, sind mit dem Kosten der Herstellung der Keramik- Füllungen im zahntechnischem Labor vergleichbar, weil die Anschaffungskosten des Zahnarztes für diese zahnmedizinische Fräsmaschine hoch sind.

Ihr Zahnarzt in Krefeld