Zahnärzte
in Krefeld auf jameda

Parodontologie Krefeld

Ratgeber für Patienten

Parodontologie Krefeld. Zahnarzt Michail Golmann hilft!

Parodontitis / Parodontose – lassen Sie sich helfen!

Die Worte  „Parodontologie“, „Parodontitis“ oder „Parodontose“ hat fast jeder gehört. Parodontologie ist eine zahnmedizinische Fachwissenschaft, die sich mit Ursachen, Diagnostik, Behandlung (Therapie), Prophylaxe und Nachsorge der weit verbreiteten zahnmedizinischen Krankheiten Parodontitis (Parodontose) und Gingivitis (Zahnfleischentzündung) beschäftigt. Parodontose ist eine alte bekannte Bezeichnung der Parodontitis, die fachmännisch nicht mehr verwendet wird.

Anders formuliert: Parodontologie ist ein zahnärztliches Fachgebiet, das sich mit den Krankheiten des Parodontiums (das erklären wir weiter) und Zahnfleisches beschäftigt. Wir halten an dieser Stelle fest, dass die meist verbreiteten Krankheiten in der Parodontologie, die für uns von größer Bedeutung sind:

Parodontitis (Parodontose) und Gingivitis.

Diagnose Parodontitis stammt vom Wort „Parodontium“. Das Parodontium ist ein Zahnhaltapparat. Einfach ausgedrückt es ist alles, wodurch ein gesunder Zahn im Mund hält:
1. Alveolarknochen als ein anatomischer Teil der Kieferknochen
2. Zahnfleisch – fachmännisch als Gingiva bezeichnet
3. Zahnzement – äußere mineralisierte Schicht der Zahnwurzel
4. Wurzelhaut – spezielle Faser, die Zahnzement mit Alveolarknochen verbindet. Dadurch wird der Zahn aufgehängt.

Jetzt wird es verständlich, worüber wir sprechen.
1. Gingivitis ist eine Entzündung des Zahnfleisches
2. Parodontitis (Parodontose) ist eine Entzündung des Parodontiums

Es ist noch nicht jedem bewusst, dass es sich um eine meist verbreitete chronische zahnmedizinische Krankheit handelt, wenn die Personen ab dem 35. Lebensjahr in Betracht gezogen werden. Die Jugendlichen können von dieser Krankheit in besonderer schwerer Form betroffen sein. In letzter Zeit wird diese Krankheit, offiziell Parodontitis marginalis genannt, als Volkskrankheit bezeichnet, weil ca. 80 % der Bevölkerung unter dieser Krankheit leidet. Diese Umstände sind ein nachvollziehbarer Grund, warum es wichtig ist, sich mit dieser Problematik auseinanderzusetzen.


Ist ein Zahnersatz oder Zahnimplantat bei Ihnen vorgeplant?

Sie sollen sich aber vorher unbedingt vergewissern, dass Parodontitis (Parodontose) oder starke Zahnfleischentzündung (Gingivitis) bei Ihnen ausgeschlossen oder erfolgreich behandelt wurde. Es ist essentiell wichtig für den langfristigen Erfolg der prothetischen oder implantologischen Behandlung.

Parodontologie Krefeld – Ratgeber

Kapitel I: Ursachen der Parodontitis (Parodontose)

Parodontologie Krefeld. Zahnarzt Michail Golmann hilft!

Parodontologie Krefeld- Nützliche Info für Patienten. Wir beraten Sie gerne!

Parodontologie Krefeld:

Parodontitis ist eine Infektionskrankheit

  1. Parodontitis marginalis wird durch Bakterien verursacht. Umgekehrt heißt es: Ohne Bakterien keine Infektionskrankheit.
  2. Parodontitis marginalis wird nicht nur durch eine Art der Bakterien verursacht, wie es bei typischen Infektionskrankheiten üblich ist (spezifische Infektionskrankheiten), sondern von verschiedenen.

Es bedeutet aber natürlich nicht die beliebigen Bakterien, sondern spezielle obligat anaerobe, die ausschließlich ohne Sauerstoff leben, und fakultativ anaerobe, die bevorzugen, ohne Sauerstoff zu leben.

Für besonders Neugierige kann ich diese für das Entstehen der Parodontitis wesentliche Bakterien namentlich benennen:
– Porphyromonasgingivalis
– Aggregatibacteractinomycetemcomitans
– Treponemadenticola
– Prevotellaintermedia
– Tannerellaforsythia

Eine Besonderheit der Parodontitis besteht darin, dass diese Bakterien bei parodontal gesunden Menschen auch vorkommen. Das ist aber für eine Infektionskrankheit absolut untypisch. Bei klassischen Infektionskrankheiten ist alles einfach: Gibt´s bestimmte Art von Bakterien im menschlichen Körper – gibt es diese Infektionskrankheit. Werden diese Bakterien eliminiert (abgetötet) – ist der Mensch wieder gesund.
Die Entstehung der Parodontitis hängt nicht nur davon ab, ob die oben erwähnten Bakterien im Munde vorhanden sind. Die Entstehung der Parodontitis ist von  zwei wesentlichen Faktoren abhängig:
1. Qualität der Immunität – Körperabwehrkraft des Menschen
2. Anzahl der oben erwähnten Bakterien im Munde bzw. im Parodontium des Menschen
Aber entscheidend ist die Vergesellschaftung mit anderen Erregern, mit denen diese Bakterienarten sogenannte Cluster (Biofilm) bilden.

Diese Ursachen zu wissen sind von größter Wichtigkeit, um zu verstehen, wie Parodontitis marginalis behandelt wird, was der Zahnarzt und der Patient dagegen unternehmen können.

Bestimmte Risikofaktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit, an einer Zahnfleischentzündung zu erkranken. Dazu gehören neben der bereits erwähnten mangelnden Mundhygiene unter anderem:
– eine genetische Prädisposition
– ein geschwächtes Immunsystem (krankheitsbedingt oder durch therapeutische Immunsuppression)
– eine schlecht eingestellte Diabeteserkrankung
– Tabakrauchen
– hormonelle Störungen oder Hormonschwankungen (insbesondere Schwangerschaft, Wechseljahre)
– Gefäßerkrankungen wie Arteriosklerose
– ernährungsbedingte Vitamin- oder Nährstoffmängel usw.

Parodontologie Krefeld – Ratgeber

Kapitel II: Symptome der Parodontitis (Parodontose)

Parodontologie Krefeld. Zahnarzt Michail Golmann hilft!

Parodontitis / Parodontologie Krefeld- Nützliche Info für Patienten. Wir beraten Sie gerne!

Parodontologie Krefeld:

Parodontitis ist eine schleichende Krankheit

Eine beginnende Parodontitis verläuft meist schmerzfrei und ohne sonstige erkennbare Warnzeichen. Es ist deshalb umso wichtiger, schon kleinste Hinweise wie Mundgeruch oder Zahnfleischbluten während des Zähneputzens ernst zu nehmen und gegebenenfalls einen Zahnarzt aufzusuchen.

Ist die Zahnfleischentzündung schon weiter fortgeschritten, sind auch die Warnsignale deutlicher.Geschwollenes, gerötetes Zahnfleisch und/oder ein erkennbarer Zahnfleischrückgang weisen auf eine manifeste Parodontitis hin. Im schlimmsten Fall sind dann freiliegende, schmerzempfindliche Zahnhälse und lockere Zähne feststellbar.

Parodontologie Krefeld – Ratgeber

Kapitel III: Entwicklung der Parodontitis (Parodontose)

Parodontologie Krefeld. Zahnarzt Michail Golmann hilft!

Parodontologie Krefeld- Nützliche Info für Patienten. Wir beraten Sie gerne!

Parodontologie Krefeld:

Parodontitis hat viele Gesichter

Die Entwicklung der Parodontitis ist durch zwei Mechanismen bestimmt:

  1. Die bereits uns bekannten Bakterien produzieren Toxine – Giftstoffe. Diese Toxine führen:
    – Zur Entzündung des Zahnfleisches – Gingivitis und zur Entzündung des Paradontiums – Parodontitis
    – Zur Zerstörung des Paradontiums, die sich durch Knochenabbau bemerkbar macht. Es bedeutet, dass der Halt der Zähne sich wesentlich verschlechtert.
  2. Der Körper reagiert auf oben genannten Bakterien mit einer heftigen Abwehrreaktion. Es werden spezielle Abwehrzellen und spezielle Abwehreiweißen vom Immunsystem produziert, um pathogene Bakterien abzutöten. Diese Abwehrreaktion ist so stark, dass eigenes Parodontium auch angegriffen und zerstört wird. Diese Vorgehensweise wird  Autoimmunkrankheit genannt – eine Art der körperlichen Selbstzerstörung. Es kann mit einem globalen Atomkrieg verglichen werden: Der Feind (Bakterien) werden eliminiert, aber alles herum wird zerstört.Der Verlauf der manifesten Parodontitis ist von Patient zu Patient unterschiedlich und von genetischen Faktoren, Lebensstil sowie zusätzlichen Erkrankungen abhängig. Im Prinzip lassen sich zwei Formen unterscheiden:

    1. Die chronische Parodontitis
    2. Die aggressive Parodontitis.
    Die chronische Parodontitis verläuft langsam, der Knochenverlust wird anfangs noch durch ständige Ab- und Umbauprozesse der Knochenzellen ausgeglichen. Diese Reparaturmechanismen reichen aber nicht aus, um einen dauerhaften Ersatz des geschädigten Knochenmaterials zu gewährleisten. Langfristig führt die chronische Form der Krankheit daher zu Zahnfleischrückgang, Zahnlockerung und Zahnverlust.Eine aggressive Parodontitis zeichnet sich dagegen durch einen rasch fortschreitenden Verlauf aus. Physiologische Umbaumechanismen des Knochens finden nicht oder nicht ausreichend schnell statt, so dass es sehr früh zum Zahnverlust kommt. Betroffen sind – im Gegensatz zur chronischen Parodontitis, die fast ausschließlich im Erwachsenenalter auftritt – oft schon Kinder oder Jugendliche.
Parodontologie Krefeld- Nützliche Info für Patienten

Fortsetzung folgt